Abschussrampe für Satelliten

Die Stiftung für Wissenschaft und Technologie (FCT) sowie die Azoren Task Force für Raumfahrt (EMA-Space) haben gemeinsam mit der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) einen Aufruf gestartet. Internationale Unternehmen und Forschungszentren sollen sich für die Planung, Installation und den Betrieb einer Weltraumbasis auf der Insel Santa Maria bewerben. Die Weltraumbasis soll 2021 fertig sein – und für den Start kleiner Satelliten gebaut werden. Für diesen Sektor gibt es einen großen Markt, in den nächsten zehn Jahren soll damit ein Umsatz von mehreren Milliarden Euro gemacht werden. „Derzeit laufen weltweit 90 Projekte für den Bau von Startbasen für Mikro-, Mini- und Kleinsatelliten, insbesondere in China und den USA“, erklärte Manuel Heitor, Minister für Wissenschaft, Technologie und Hochschulbildung. „Europa muss sich auf diesem vielversprechenden Markt gut positionieren.“
Es gibt auch weitere europäische Projekte, die mit dem Weltraumhafen der Azoren konkurrieren. Große Hoffnung setzen Investoren in ein Projekt, das in London vorgestellt wurde: In eine Welt-raumbasis in Schottland soll ein US-Hersteller Euro 37 Mio. investieren wollen. Außerdem erforschen Norwegen und Schweden Raumhafenprojekte, die auf den Start von kleinen Satelliten abzielen.
Doch es gäbe viele Vorteile, die für den Bau auf der Insel Santa Maria sprechen. „Die geographische Lage ist optimal – in der Mitte des Atlantiks. Die Insel hat eine einzigartige strategische Position zwischen Europa, Amerika und Afrika“, argumentiert der Wissenschaftsminister. Santa Maria habe auch in Richtung Südatlantik eine viel größere freie Fläche als andere europäische Projekte und sei viel näher am Äquator, was bedeutet, dass es Energieeinsparungen bei jedem Start gebe. Die Bedingungen von Santa Maria könnten anderswo in Europa nicht erzielt werden.
Unter den Bewohnern ist das Vorhaben jedoch stark umstritten. Eine Petition dagegen ist bereits im Umlauf (bei Avaaz). Die neue Generation von Kleinsatelliten ist mit dem Ausbau von Erdbeobachtungsaktivitäten in unterschiedlichen Bereichen verbunden.

Share.

Comments are closed.