Kiss French, dress Italian, party Caribbean

Küsse französisch, kleide dich italienisch, feiere wie in der Karibik. Gute Ratschläge! Fehlt noch einer für Portugal. Was könnte hier passen? Lassen Sie uns gemeinsam überlegen. Wir brauchen also ein Verb, das für die portugiesische Lebensart steht.

Parke portugiesisch

Ja, das würde gehen. Fängt sogar außerdem noch mit P an, und ist auf jeden Fall eine Spezialität des Landes. Aber ich dachte eher an etwas Positives. Wie bitte? Es ist positiv? Na ja gut, für den Parkenden schon, der immer eine Parklücke findet, egal ob es legal ist oder nicht. Aber für die anderen, die jetzt warten müssen und fluchen, oder für die fünf Männer, die in brütender Hitze ein Auto von den Schienen heben, damit die gelbe Straßenbahn der Linie 28 ihre Fahrt fortsetzen kann, ist es ja wohl eher etwas Negatives.

Wie immer kommt es natürlich auch hier darauf an, auf welcher Seite man steht. So wie bei „Drei Männer in einem Boot“, Sie wissen schon, dieser heitere englische Roman von Jerome K. Jerome, wo drei Männer auf der Themse Boot fahren. Solange sie in ihrem kleinen Boot unterwegs sind, hassen sie die großen Schiffe. Und als ein großes Schiff sie für eine Weile zieht, hassen sie die Boote, die durch ihre Langsamkeit den Verkehr auf der Themse behindern.

Suchen wir also etwas eindeutig Positives. Etwas, dass nur Portugiesen richtig gut können. Nicht, dass jetzt nur die Franzosen und Französinnen gut küssen, und nur die ItalienerInnen gut angezogen sind, aber Sie wissen schon, was ich meine. (Nicht „Italienerinnen“, sondern der orthografisch zweifelhafte Versuch einer gendergerechten Schreibweise).

Koche portugiesisch

Nein, nicht originell genug. Gut kochen können sie hier, das ist wohl wahr, aber das können auch die Leute in Frankreich, Italien und der Karibik.

Verkaufe dein Vieh portugiesisch

So wie in: Vierundzwanzig Stunden vor dem Verkauf wird die Kuh nicht gemolken, damit sie beim Probemelken richtig gut Milch gibt. Durchaus portugiesisch. Aber natürlich nicht speziell portugiesisch. Das fällt eher unter globale Bauernschläue. Ich brauche also weitere Vorschläge. Sie sind gefragt. Was haben Sie gesagt?

Entdecke die Welt portugiesisch?

Guter Vorschlag, aber mehr als 550 Jahre zu spät. Hatten wir. Das portugiesische Weltreich ist auf Portugal, Madeira und die Azoren geschrumpft. Und die Zeit des Pfefferzwanzigsten vorbei. Was der Pfefferzwanzigste ist? Das sind die fünf Prozent aus den indischen Gewürzeinnahmen, die Manuel der Glückliche in das Hieronymuskloster gesteckt hat. (Manchmal denke ich: Und was, wenn er das Geld statt in eine überdimensionale Kathedrale in die Entwicklung einer gerechteren Welt gesteckt hätte? Aber das nur nebenbei.)

Sei portugiesisch?

Mmh. Interessant. Ja, das ist gar kein schlechter Vorschlag. Oder positiv formuliert: Ja, das ist ein guter Vorschlag! Sei portugiesisch.

Was das bedeutet? Da Sie ja hier leben oder oft Urlaub machen, haben Sie wahrscheinlich eine Vorstellung davon, denn sie sehen im täglichen Leben, was es bedeutet, Portugiese/Portugiesin zu sein.

Jemand benimmt sich daneben? Portugiesen sehen darüber hinweg, sie finden es nicht gut, aber sie lassen den anderen sein Gesicht wahren. Ein Rollstuhlfahrer hat Mühe mit der Bordsteinkante? Sofort sind helfende Passanten zur Stelle. Eine ältere Frau findet bei einer Musikveranstaltung keinen Stuhl? Ein junger Mann steht auf und bietet seinen Platz an. So ein Land ist das hier. (Jedenfalls meistens).

Kiss French. Dress Italian. Party Caribbean. Be Portuguese.

Text: Annegret Heinold
ESA 07/2015

Share.

Comments are closed.