Olivenöl-Seifen

Kosmetik aus der Natur

Olivenöl hat sich in unserer Gesellschaft als hochwertiges Speiseöl bewährt, aber tatsächlich wird es schon seit Jahrhunderten als altes Heilmittel geschätzt und zur Körperpflege verwendet. Bei Papa-Figo in Alte gibt es eine große Auswahl an handgemachten Olivenöl-Seifen.

Wer in Alte nahe der Quelle spaziert, dem wird der in der Luft schwebende, süße Duft nicht entgehen. Folgt man der Nase, so wird man vor dem Geschäft Papa-Figo stehen. Hier bietet Kenneth Walker seine handgemachten Seifen und andere Kosmetikprodukte aus Olivenöl an. „Olivenöl ist das pflegende Gold der Natur“, weiß der Ire, der sich in den 1980er Jahren in die Region verliebte und sich hier niederließ, zu berichten. „Die Haut zählt zu einem der wichtigsten Organe des menschlichen Körpers und gerade deshalb sollte hierbei auf bestmögliche Pflege geachtet werden“, erklärt er weiter. „Olivenöl-Seifen spenden viel Feuchtigkeit und eignen sich besonders gut für strapazierte Haut. Sie enthalten einen hohen Anteil an Vitamin E, der einen großen Einfluss auf die Elastizität der Haut hat“. Kenneth Walker besuchte die Algarve erstmals im Jahr 1986. Unterwegs auf Vogelbeobachtung entdeckte er das Hinterland und beschloss hier zu leben. Einige Jahre später kaufte er eine Ruine in Espargal, investierte viel Zeit, Arbeit und Geld und machte daraus sein Zuhause. Als er eines Tages mit seinem Nachbarn im Garten saß, flog etwas an ihm vorbei, „das wie eine Banane“ aussah, erinnert er sich. Sein portugiesischer Nachbar erklärte ihm, dass es sich um einen Vogel Namens Papa-Figo handelte. „Der Name war so klangvoll, dass mir sofort in den Sinn kam, sollte ich mal ein Unternehmen haben, es so zu nennen“, erzählt Kenneth in seiner lockeren Art. Zuerst dachte er an T-Shirts, doch es sollte anders kommen. Als sein Sohn 2003 auf die Welt kam, war Kenneth klar, dass er ein sicheres Einkommen finden musste. Dabei erinnerte er sich an seine Mutter, die stets Olivenöl-Seifen aus Griechenland mitbrachte, und ihm fiel auf, dass es in der Algarve ausreichend Oliven gab, aber niemand solche Seifen anbot. „Ich dachte mir, dass was ich im Chemie-Unterricht gelernt hatte, sicher dafür ausreichen würde, um selbst Seifen aus Olivenöl herzustellen“, erzählt er weiter. Also begann er, durch das Kaltverfahren, mit dem Sieden von Seifen zu experimentieren. Mit Erfolg! Kurz darauf verzeichnete er hohe Verkaufszahlen bei verschiedenen regionalen Messen und die Nachfrage stieg stetig. Zuerst waren es simple Olivenöl-Seifen, doch viele Kunden „forderten Duftseifen“, sagt Kenneth lächelnd, und so begann er, das Olivenöl der Algarve mit anderen regionalen Produkten, wie Eukalyptus, Lavendel oder Rosmarin zu mischen. Mittlerweile sind andere Pflanzen und Produkte hinzu gekommen: Zitrone, Orange, Zitronenstrauch, Pfefferminze oder Zimt. Mit Mandeln und Johannisbrot, Klatschmohnsamen oder Meersalz zaubert Kenneth auch Peeling-Seifen. Sehr wohltuende und hautpflegende Eigenschaften haben die Seifen und Cremes, denen Kenneth Bienenwachs dazu mischt. Einige seiner Produkte enthalten auch Kokos- und Mandelöl. Sein Angebot umfasst mittlerweile auch Lippen-Balsam, Hand- und Fußcremen, Rasierseife und After-Shavebalsam. Einfallsreich ist Kenneth nicht nur bei der Mischung der Zutaten, sondern auch bei der Benennung seiner Artikel. So heißt seine Peeling-Seife mit Meersalz „Sea Horse Scrub“, sein Lippen-Balsam „Just Kiss Me“, sein After-Shave-Balsam „Chico Malandro“ oder seine Rasierseife „For the Dude in your Life“. Namen, die von seinem humorvollen Charakter zeugen, den Kunden zum Schmunzeln bringen und sicher dabei helfen, den ein oder anderen Verkauf abzuschließen. Von den Seifen und Cremes, über deren Verpackung bis zur Einrichtung des Ladens merkt man, dass Kenneth mit viel Liebe zum Detail arbeitet. Auch die Fassade von Papa-Figo zeigt das. Das Haus ist schlicht und einfach nicht zu übersehen – geschweige denn zu „überriechen“.

Share.

Comments are closed.