Galerie Tavira d’Artes

Kunst für jeden Geschmack

Kunstfreunde haben seit Kurzem eine neue Anlaufstelle in der Stadt am Gilão-Fluss in der Ostalgarve. Die Galerie Tavira d’Artes unter der Leitung von Karen d’Oliveira präsentiert Werke einer kleinen, sehr feinen Auswahl von Künstlern, die unterschiedliche Kunststile repräsentieren

Die kleine Staffelei vor dem mit blau-weißen Azulejos verkleideten Haus gegenüber dem Hotel Vila Galé Tavira gibt einen Hinweis auf das, was man im Inneren entdecken kann: Gemälde. In Acryl- und Ölfarben oder als Aquarelle, abstrakt und realistisch, vom Stillleben bis zur Aktmalerei. Klassik und Moderne. Die Galeristin Karen d’Oliveira möchte etwas für jeden Geschmack haben.

Karen, die vor 30 Jahren aus dem nordenglischen Middlesbrough in die Algarve zog, kennt sich gut in der Kunstszene der Region aus. Nachdem sie schon als Jugendliche in England Kunst studiert hatte, beschloss sie vor zehn Jahren, erneut Malunterricht zu nehmen. Es folgten viele Ausstellungen und sie knüpfte Kontakte zu Künstlern und Galeristen der Region. Eine Zeit lang vertrat Karen dann einige Künstler, bis sie auf die Idee kam, ihre eigene Galerie zu eröffnen. Der Standort Tavira stand schnell fest, denn „Tavira ist eine sehr beliebte und kulturelle Stadt“, so Karen. Zu den ausgestellten Künstlern zählen Fonseca Martins, Charles Rowan, Eva Thomas, Maria Montalvão, Wolfgang Spengler, Otto Eck und Karen d’Oliveira selbst.
Das Werk des Künstlers Fonseca Martins bildet den Schwerpunkt bei Tavira d’Artes. Martins ist Karens ehemaliger Mallehrer und ein sehr vielseitiger Künstler, der stets auf der Suche nach Neuem ist, sich neu erfindet und entdeckt. Seine Werke reichen von realistischen und abstrakten Landschaftsbildern – viele davon zeigen Tavira – über Gemälde von Details der traditionellen Architektur, die unglaubliche Licht- und Schattenspiele aufweisen, bis zu modernen Darstellungen der Nationaldichter Fernando Pessoa und Florbela Espanca oder Fliesenmalerei in den traditionellen Farben blau und weiß, aber mit modernen Motiven. Laut Karen ist er „ein wahres Kunstgenie.“ Der Engländer Charles Rowan ist in der Algarve für seine modernen, lustigen und farbenfrohen Strandbilder bekannt; Eva Thomas aus Schottland für ihre abstrakten Landschaften in leuchtenden Farben. Die ausgestellten klassischen Stillleben stammen aus dem Atelier der Tavirense Maria Montalvão. Karen d’Oliveira malt vor allem Menschen: Jazzsänger und -musiker, tanzende Figuren, Akte und, eventuell aus Heimweh, sind auf vielen ihrer Gemälde Menschen mit Regenschirmen inmitten eines regnerischen Straßenbildes zu sehen. Im April malte Karen zwei Aktbilder für den in Tavira und in Loulé gedrehten englischen Film „That Good Night“ von Eric Styles mit John Hurt in der Hauptrolle, die zur Zeit unseres Besuchs in der Galerie dort ausgestellt waren. Ebenfalls zu sehen waren Skulpturen der in der Ostalgarve ansässigen deutschen Bildhauer Wolfgang Spengler und Otto Eck.

Tavira d’Artes
Rua 4 de Outubro, 24
Tavira
taviradartes@gmail.com
www.taviradartes.com
Mob.: 962 012 111
Mo – Fr 10 h – 13 h,15 h – 18 h, Sa 10 h – 14 h

Text und Fotos: Anabela Gaspar
In ESA 06/16

Share.

Comments are closed.