Kür mit Konjunktiv (3)

Kür mit Konjunktiv (3)

­ In Bedingungssätzen braucht man ­ je nachdem wie realistisch die Erfüllung der Bedingung istdrei verschiedene Konjunktive. Dr. Peter Koj gibt praktische Tipps für Einsteiger

von DR. PETER KOJ

Heute wollen wir die letzten Pirouetten auf unserer Kür mit Konjunktiv drehen, nachdem wir in einem ersten Teil (ESA 05/10) die Bedeutung des Konjunktivs für die korrekte Beherrschung des Portugiesischen herausgestellt und in einem zweiten Teil (ESA 07/10) den Anwendungsbereich dieser Verbform ausgelotet haben. Der Bereich, wo der Konjunktiv am meisten zur Anwendung gelangt, sind die sog. Konditionalsätze, d.h. Sätze, in denen eine Bedingung gestellt wird. Im Deutschen werden sie durch ,,wenn” bzw. ,,falls” eingeleitet, im Portugiesischen mit se. Doch bevor Sie im Portugiesischen eine Bedingung stellen, müssen Sie sich über die Erfüllbarkeit dieser Bedingung im Klaren sein. Da gibt es drei Ebenen der Wahrscheinlichkeit, die wir an einem praktischen Beispiel demonstrieren wollen. Fall 1: ,,Wenn du Zeit hast, gehen wir ins Kino.” Dies ist eine realistische Annahme. Fall 2: Man weiß im vornherein, dass der andere keine Zeit hat (,,Wenn du Zeit hättest, könnten wir ins Kino gehen”). Weitere Schlüsse daraus bleiben hypothetisch. Aber man kann ja mal darüber spekulieren oder davon träumen. Fall 3: Ganz ausgeschlossen ist die Realisierung der Bedingung, wenn der Zeitpunkt bereits verstrichen ist (,,Wenn du gestern Zeit gehabt hättest, hätten wir ins Kino gehen können”). Für den Fall 1 benötigen Sie im Portugiesischen den Konjunktiv des Futurs (Se tiveres tempo, …). Diese Form leitet man am einfachsten von der 3. Person Mehrzahl der Vergangenheit (pretérito perfeito simples, kurz PPP) ab: eles tiveram (,,sie hatten/bekamen”) des unregelmäßigen Verbs ter. Schneiden Sie einfach die Endung -am ab und schon haben Sie die 1. und 3. Person Einzahl des Konjunktivs des Futurs. Bei der 2. Person Einzahl hängen Sie noch die Endung -es an, bei der 1. Person Mehrzahl (,,wir”) die Endung -mos und bei der 3. Person Mehrzahl -em. Um alle Formen noch mal im Zusammenhang aufzuführen (,,wenn ich Zeit hätte, wenn du Zeit hättest…”): se (eu) tiver tempo, se tiveres tempo, se (ele/ela/você) tiver tempo, se tivermos tempo, se (eles/elas/vocês) tiverem tempo. Den Umweg über das PPP können Sie sich bei den regelmäßigen Verben sparen. Da hängen Sie diese Endungen direkt an den Infinitiv, d.h. die Grundform des Verbs: se (eu) falar, se falares, etc. Leider sind gerade die unregelmäßigen Verben die gebräuchlichsten. Der nebenstehende Insert soll eine Hilfe sein. Einige unregelmäßige Konjunktive des Futurs und Imperfekts
dar (geben) – der – desse dizer (sagen) – disser – dissesse estar (sein) – estiver – estivesse fazer (machen) – fizer – fizesse ir (gehen/fahren) – for – fosse ser (sein) – for – fosse pôr (setzen/stellen/legen) – puser – pusesse querer (wollen/mögen) – quiser – quisesse saber (wissen) – souber – soubesse ter (halten/haben) – tiver – tivesse trazer (bringen) – trouxer – trouxesse ver (sehen) – vir – visse vir (kommen) – vier – viesse

Gerade die 1. Person Mehrzahl dieses Konjunktivs ist sehr geläufig. In einer Situation, in der man berät, was zu tun ist, hört man dann häufig Vorschläge wie E se comprássemos um bilhete? (Wie wär’s wenn wir eine Karte kaufen?), E se fôssemos ao teatro? (Wie wär’s mit einem Theaterbesuch?), E se bebêssemos mais um copo? (Lass uns noch ein Glas trinken!) Beim 3. Fall (alles schon vorbei!) brauchen wir den Konjunktiv des Plusquamperfekts. Der setzt sich zusammen aus dem Konjunktiv des Imperfekts des Hilfsverbs ter (siehe oben) und dem sog. Partizip Perfekt des Hauptverbs auf -ado oder -ido, wenn es denn nicht unregelmäßig ist (doch darüber vielleicht ein anderes Mal!). Somit würde unser Ausgangssatz auf Portugiesisch so beginnen: Se ontem tivesses tido tempo, …). Oder: Se não tivéssemos comprado o livro, … (Wenn wir das Buch nicht gekauft hätten, …) Oder: Se tivessem vindo mais cedo, … (Wenn sie früher gekommen wären, …).

Für den Fall 2 (die Annahme ist eher unwahrscheinlich) brauchen wir den Konjunktiv Imperfekt: se tivesses tempo (,,wenn du Zeit hättest, aber leider hast du ja nie Zeit”). Auch diese Form erhalten wir über das PPP. Bloß dieses Mal schneiden wir einen Buchstaben mehr, nämlich das ,,r”, ab und hängen folgende neue Endungen an: -sse, -sses, -sse, -ssemos, -ssem. Also: se (eu) tivesse, se tivesses, se (ele/ela/você) tivesse, se tivéssemos, se tivessem. Wie man sieht, brauchen wir in der 1. Person Mehrzahl zusätzlich einen Akzent auf der drittletzten Silbe, da diese betont werden muss. Ähnlich wie beim Konjunktiv des Futurs gilt auch beim Konjunktiv des Imperfekts die Regel, dass bei den regelmäßigen Verben man einfach vom Infinitiv ausgeht, das Schluss-r streicht und die entsprechende Endung anhängt. Also: se (eu) falasse, se falasses, se (ele/ela/você) falasse, se falássemos, se (eles/elas, vocês) falassem.

 

 

Share.

Comments are closed.