Landleben hautnah

Oft weiß man an der Algarve nicht, was man mit Kleinkindern unternehmen soll. Der Quinta Biológica von Silves bietet die Möglichkeit, den Tag nicht nur spielerisch sondern auch lehrreich zu verbringen
In der Algarve gibt es Vergnügungsparks und Zoos, doch die meisten sind nicht für Kleinkinder geeignet. Auch die Spielplätze, obwohl für sie gedacht, sind nicht immer ungefährlich und viele bieten keinen Sonnenschutz. Und Parkanlagen, wie der Parque da Juventude in Portimão, in dem auch einige Hühner, Gänse und Enten frei laufen und es einen kleinen Teich gibt, sind selten. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass dieser am Wochenende immer randvoll ist. Nicht verzweifeln, die eine oder andere Oase gibt es doch. Die Quinta Biológica von Silves liegt mitten in der Serra, nur acht Kilometer nördlich von Silves. Er besteht aus der Quinta Biológica und dem Centro Cinegético und erstreckt sich über sieben Hektar. Die Quinta ist einem traditionellen Bauernhof der Algarve nachgebaut. Es gibt Pferde, eine Kuh und einen Esel, Hühner, Enten, Gänse, Kaninchen, Schweine, darunter ein Hängebauchschwein, Ziegen, Schafe, zwei Katzen, die gerne gestreichelt werden, eine Scheune und einen Reitstall, das typische Bauernhofhaus mit dem traditionellen Backofen und einen Gemüseund Obstgarten. Was nicht typisch an diesem Bauernhof ist, dafür aber für Besucher sehr praktisch, ist die Picknick-Anlage mit Grillplätzen, die sich gleich rechts am Eingang unter riesigen Eukalyptusbäumen befindet. Kohle ist nicht vorhanden, aber Brennholz zu sammeln macht Spaß und Appetit. Und natürlich gibt es viel Platz, damit sich Kinder richtig austoben können. Nebenan im Centro Cinegético sind einige Vogelarten zu besichtigen. Ein stolzer Pfau läuft frei herum und begrüßt die Besucher. Hinter den nördlich gelegenen Käfigen führt ein Weg bergauf zu einem Gehege; dort lebt ein Fuchs. Über einen gerade erst neu mit Kieselsteinen belegten Weg, der bergauf und -ab führt, erreicht man die Gehege mit Wildschweinen, Damhirschen und zuletzt zwei Straußen. Von dort geht es weiter zum unteren Teil des Hauptbereiches mit verschiedenen Entenarten. Der Rundweg ist zwei Kilometer lang. Das Centro Cinegético verfügt über ein kleines Restaurant, das jedoch zurzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ist. Auf der daneben liegende Terrasse lässt sich aber auch herrlich sitzen und ein Picknick genießen. Gruppen ab 15 Personen, die sich eine Woche im Voraus beim Rathaus anmelden, haben in der Quinta die Möglichkeit, bei den täglich anfallenden Arbeiten mitzuhelfen, wie Tiere füttern, Ställe säubern oder Obst und Gemüse pflücken. Zudem können sie lernen, wie Brot gebacken und Marmelade oder Käse zubereitet werden. Auch die Quinta Pedagógica in Portimão will insbesondere Kleinkindern und Jugendlichen das bäuerliche Leben näher bringen. Auf einer Fläche von zirka zwei Hektar werden Gemüse, Obst und Kräuter angebaut und Tiere aufgezogen. Auf dem Gelände gibt es auch einige Spielgeräte und ein Café. Der Besuch der beiden Quintas ist gratis, lediglich die geführte Besichtigung der Quinta in Silves, mit Aktivitäten verbunden, ist kostenpflichtig.

Parque Biológico de Silves Sítio do Falacho de Cima Mo – Fr, 8 h – 15 h Tel 282 440 500, Ext. 420
Wegbeschreibung: über die römische Brücke, rechts abbiegen, bis zum Kreisel, hier links raus, nach dem Friedhof rechts abbiegen und dann 8 km immer geradeaus gen Norden fahren
Quinta Pedagógica Aldeia Nova da Boavista Zw. Mai u. Sept Di – Fr, 9.30 h – 19.30 h Sa – So, 10 h – 19.30 h Zw. Okt. u. April lediglich bis 17.30 h Tel. 282 480 730
Wegbeschreibung: Vom Supermarkt Pingo Doce an der V6 aus, immer den Schildern mit der Kuh folgen

Anabela Gaspar

ESA 06/09

 

Share.

Comments are closed.