Abrigo do Torgal

AUSFLUGSTIPP

Abseits des Trubels

Unter dem blauen Himmelszelt campen, die intakte Natur genießen, am Fluss entlang wandern, Kajak fahren oder die Seele baumeln lassen. Der Campingplatz Abrigo do Torgal (Odemira) bietet naturnahe Erholung an

Wer im August den überfüllten Stränden entfliehen möchte, um sich einige Tage Ruhe zu gönnen, findet im Abrigo do Torgal den idealen Zufluchtsort. Der Campingplatz, der sich für einen umweltfreundlichen Aufenthalt und seine besonders naturbelassene Lage auszeichnet, liegt auf 341 Meter Höhe inmitten eines Waldes im idyllischen Vale da Vela, Bezirk Odemira, nahe des Ribeira do Torgal. Die Gegend gehört zum Naturschutzpark Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicenta ­ ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer, Vogelbeobachter und alle, die sich entspannen wollen. Alles im Abrigo do Torgal ist so angelegt, um den Kontakt zwischen Mensch und der üppigen Natur zu fördern. Ruhesuchende können entlang des Ribeira do Torgal wandern, von den vielen Beobachtungspunkten aus Flora und Fauna der Umgebung betrachten, picknicken oder in einem der vielen Teiche baden. Den sportlich Ambitionierten werden Kajakfahrten zum Rio Mira angeboten. Weitere Aktivitäten wie Abseilen, Klettern und Bogenschießen werden in der nahen Umgebung angeboten. Für die Picknicks stellt die Verwaltung des Campings wenn gewünscht, auch regionale Leckereien zur Verfügung. Der Wanderweg des Torgal führt entlang des gleichnamigen Flusses über sechs Kilometer bis zum Teich Pego das Pias. Die steilen Hänge auf beiden Uferseiten, die unter Naturschutz stehen, sind mit üppiger Vegetation bewachsen, zu der Pappeln, Erlen, Weiden, Korkeichen und Steineichen zählen. Am Ziel angekommen, lädt ein Teich zur Erfrischung ein. Dabei ist es durchaus möglich, einem Otter zu begegnen. Dieser Wanderweg ist nicht ausgeschildert, da die Verwaltung des Abrigo do Torgal die Umgebung nicht in einen ,,Schilderdschungel” verwandeln will. Im Informationsbüro des Campingplatzes können jedoch Karten und Bücher über die Region erworben werden, die Interessierten helfen, den Weg zu finden. Doch gibt es in der Umgebung weitere Wanderwege, die das Rathaus von Odemira vor kurzem ausgeschildert hat. Wohnwägen sind auf dem Platz nicht erlaubt; lediglich Zelte auf 20 Quadratmeter großen Stellplätzen, eingebettet in der weitgehend unberührten Natur. Die Camper können zwischen diesen Einzel- oder Gruppenplätzen wählen. Der Kochbereich verfügt über einen Solarofen und mehrere Grillplätze. Brennholz steht bereit, wie auch Pfannen, Töpfe, Teller und Besteck. Tiere sind nicht erlaubt, einerseits weil auf den nahe gelegenen Grundstücken Pferde und Kühe grasen, andererseits um Lärm zu vermeiden. Mittels Solarenergie erwärmtes Wasser steht selbstverständlich auch zur Verfügung, sowie Müllsammelstellen. Vale da Vela ist ein Geschenk der Natur. Es muss respektiert und geschützt werden. Deshalb: die Plätze immer so hinterlassen, wie man sie selbst gerne vorfinden würde. In den Wäldern kein Feuer entzünden, keinen Müll zurücklassen und das Wasser von Flüssen, Quellen oder Brunnen nicht verschmutzen.

Anabela Gaspar

Der Campingplatz Abrigo do Torgal ist 4 km von Troviscais entfernt, einem kleinen Ort, der 8 km von S. Luís und 14 km von der Bezirkshauptstadt Odemira enfernt liegt. Die Zufahrt ist nicht asphaltiert. Am besten gleich das Auto in Troviscais parken und die 4 km bis zum Campingplatz wandern. Kapazität: 90 Pers. Preise pro Tag: Erwachsener 3,50 Kind 2,50 Zelt 2,50 Parkplatz 3,00 Nimmt keine Geldkarten an

Rezeption: 10 h – 17 h Abrigo do Torgal Mob: 918 761 003 www.abrigodotorgal.com

ESA 8/08

Share.

Comments are closed.