0608 A Life

ALGARVE LIFE

Abschlag fürs Tierheim
Leider ein paar Golfer weniger als die Jahre zuvor waren beim diesjährigen Wohltätigkeits-Golfturnier für das Tierheim Canil de São Fancisco de Assis auf São Lorenzo am Start. Aber die, die dabei waren, haben es nicht bereut. Was kann es auch für einen Golfer Schöneres geben, als an einem angenehmen Sommertag an einem der schönsten Golfplätze Europas zu spielen und das alles für einen guten Zweck. Denn Hilfe ist für das Tierheim der Lilo Kranendonk dringend erforderlich. Mit viel persönlichem Engagement aber nur unzureichend finanziellen Mitteln ausgestattet, kümmern sie und ihre Mitarbeiter sich täglich um ca. 400 Hunde und 200 Katzen. ESA wird anlässlich des 25jährigen Bestehens des Tierheims in einer der nächsten Ausgaben darüber ausführlich berichten. Bestens organisiert wurde das Turnier auch dieses Jahr wieder von Rebecca Rogge, die ebenfalls mit viel persönlichem Einsatz sich schon Wochen vorher um Sachspenden bei Firmen für die abschließende Tombola kümmerte. Gewinnerin des Turniers war die Kölnerin Carolin Minz, die mit Handicap 30 großartige 43 Stableford-Punkte erspielte. Auch Nicht-Golfern, denen das Schicksal von Tieren in der Algarve nicht egal ist, können mithelfen, die dringendste Not zu lindern. Für Spenden: AAAA Banco Espírito Santo, NIB: 000702470007700000463 IBAN: PT 5000 0702 4700 0770 0000 463 BIC: BESACPTPL

50-Jahre Deutsche Schule Estoril

Die Generation der Enkel und der Gründer feiern Jubiläum

Die Deutsche Schule in Estoril feierte zum Ende des Schuljahrs das 50-jährige Bestehen. Ehemalige Schüler, Lehrer und Schulleiter trafen sich, um das Jubiläum ihrer einstigen Schule mitzufeiern. Obwohl die Kindergarten- und Grundschulzeit für manche schon einige Jahre zu-

rück liegt, wurden beim Treffen viele Erinnerungen wieder wach. Redebeiträge der Schulleiterin, Dr. Angelika Fuchs, und der Vorstandsvorsitzenden, Julia Hansen Santana, verliehen den musikalischen Darbietungen der Schüler einen besonders feierlichen Rahmen.

Lit-Fass in Porca Preta
Ein gediegenes AutorenAufgebot unterhielt beim ALFA-Literaturcafe in der Porca Preta 40 interessierte Gäste: Die 12-jährige Caroline Reinecke machte den Anfang mit einem Katzengedicht, es folgte Hans-Georg Busse, der ein amouröses Gedicht und ein Märchen für Erwachsene vortrug. Astrid Wirthl entführte das Publikum mit ihrem neuen Roman ,,Kismet” in die arabische Welt. Die schwedische Dokumentarfilmerin Maj Wechselmann trug Geschichtliches bei. Susanne Müller las aus der ,,Best of Diogenes”-Sonderedition vor. Zuletzt gab Vera Henkel Kostproben ihres trockenen Humors. Gewinnerin des Algarve-Quiz von Lit-Fass war Michèle Carron, die mit einem Buch von Rolf Osang prämiert wurde. Der Abend klang mit Musik der angolanischen Gruppe ,,Superless” aus.

v.l.n.r.: Gewinnerin Carolin Minz, Lilo Kranendonk, Baroness Rebecca Rogge

Entdeckt
ESA entdeckte Anfang Juli im neu eröffneten Restaurant Casa Rodízio in Porches den Golfdirektor von Olimar Reisen, Manfred Thomas. Entspannt, bei einem Caipirinha und anderen Spezialitäten, ließ er den Tag ausklingen und war sichtlich erfreut, dem WM-Trubel im heimischen Köln entkommen zu sein und sich in der ruhigen Sommeratmosphäre der Algarve erholen zu können. 76

Astrid Wirthl bei der Vorlesung

ESA 08/06

Zwischen Bangen und Hoffen
Gute Stimmung herrschte nicht nur in Deutschland auch in der Algarve wussten die Fans zu feiern, wie das ESA-Team mit Freunden eindrucksvoll beweist

ALGARVOMETER
Erbschaftssteuer: In Spanien zahlt man mit 81,6 % den höchsten Erbschaftssteuersatz der EU. In Portugal wurde das Erbschaftssteuergesetz zum 1.1.2002 abgeschafft und durch die ,,Imposto de Selo” ersetzt. Dadurch bezahlt man jetzt deutlich weniger und hat mehr Freude über das Ererbte. Alltours: Der deutsche Reiseveranstalter Alltours bietet vom kommenden Winter Direktflüge ab Basel nach Portugal an. Außerdem fliegt der gleiche Reiseveranstalter ab Saison 2006/ 2007 erstmals auch direkt von Amsterdam nach Faro. Sollte den Wintertourismus eigentlich beleben.

Photovoltaik: Seltsamerweise ist der Anteil südlicher Länder, die Strom aus Sonnenenergie gewinnen, im Verhältnis zu mitteleuropäischen Ländern erschreckend gering. Deutschland ist mit großem Abstand führend in dieser Technik, aber dass sogar in Finnland mehr Solarstrom erzeugt wird als in Portugal, verwundert schon.

Tourismusprojekte: Das Investitionsvolumen für Tourismusprojekte hat sich seit der ersten Legislaturperiode der Regierung Socrates auf mehr als drei Milliarden Euro verdoppelt. Die Genehmigungsverfahren sollen abgekürzt werden und mit dem Begriff ,,Qualitätstourismus” will man Eingriffe in die Natur begrenzen.

ALDI: Ziemlich enttäuscht waren die ersten Besucher von den neuen ALDI-Märkten in der Algarve. Sowohl die Auswahl, als auch die Qualität der angebotenen Produkte entspricht nicht dem deutschen ALDIStandard. So fühlt sich jetzt mancher bei LIDL wie im KADEWE.

Warteschlangen: Die höflichen Briten verbringen durchschnittlich 4 Tage im Jahr beim Anstehen. Dies dürfte in Portugal nicht reichen, wenn man schon 4 Stunden für den Kauf einer Autosteuermarke benötigt. Schlimm, wie man hierzulande mit dem Wichtigsten umgeht, was die Menschen haben: nämlich der Zeit!

Wenn Sie profunde Hinweise oder Anregungen für das Algarvometer haben, können Sie diese gern der Redaktion mitteilen.

ESA 08/06

77

Share.

Comments are closed.