Monte da Vilarinha

Die Landtourismusanlage Monte da Vilarinha liegt mitten im Naturschutzgebiet Parque Natural do Sudoeste Alentejano e da Costa Vicentina, mit Blick auf ein ewig grünes Tal und unweit der atemberaubenden Strände der Westküste

Die Anlage Monte da Vilarinha vereint die Schlichtheit des Landlebens mit modernem Komfort. Die aus traditionellen Materialien gebauten Häuser schmiegen sich an den Hang und sind perfekt in die Landschaft integriert: dicke, mit Lehm überzogene Steinwände, Schilfrohr- und Holzdecken, Böden aus den 
typischen Santa Catarina-Tonfliesen und Schiefersteinplatten kombiniert mit schlichten zeitgenössischen Möbeln. Simpel und gemütlich, auch im Winter dank Zentral- und Bodenheizung. Alle Häuser verfügen über eine komplett ausgestattete Küchen-
nische und eine private Terrasse mit gemütlicher Liege, auf der es sich herrlich entspannen lässt, während man die frische Luft und den Duft der Erde einatmet und den herrlichen Panoramablick genießt.

Kieselsteinwege und Holzstege und -brücken führen durch die gepflegte, mit Medronho-Sträuchern, Flaschenputzern und Steineichen bewachsene Anlage zu versteckten Ecken und Winkeln, in denen man die Ruhe genießen kann, vorbei an kleinen Teichen mit Seerosen und Schaukelbank zu einem Spielplatz unter riesigen Eukalyptusbäumen und zum Schwimmbad. Man kann auf Feldwegen durch die mit Stein- und Korkeichen und Lackzistrosen bewachsenen Hügel wandern oder die Umgebung auf dem Rad erkunden. 
An der Rezeption können Fahrräder oder ein Buggy ausgeliehen und sogar Picknick-Körbe bestellt werden. Nur sechs Kilometer 
entfernt liegt der nicht nur unter Surfern beliebte, traumhafte Strand von Bordeira bei Carrapateira, an dem der Ribeira da Carrapateira, der am Monte da Vilarinha lediglich einen kleinen Bach zwischen dem Schilf bildet, in den Atlantik mündet.

Die Verwaltung von Monte da Vilarinha hat eine Broschüre ausgearbeitet, die für die Gäste Informationen zu Kunsthandwerkern, Restaurants, Stränden und Freizeitanbietern aus der Umgebung zusammenfasst. Hier ist alles möglich, von Surfen und Ballonfahrten über Reitausflüge und geführte Wanderungen bis Spa-Behand-lungen, Yoga oder Reiki. In der Anlage selbst kann man ebenfalls entspannende Massagen genießen. Zudem befindet sich neben der Rezeption  ein kleiner Aufenthaltsraum mit Tischtennis, Brettspielen und einer Leseecke.
Direkt dahinter liegt der Speisesaal, wo das Frühstück und bei 
Bestellung am Morgen auch das Abendessen serviert werden. 
Gegrillter Fisch, Meeresfrüchte und Fleisch, verschiedene Salate sowie vegetarische Gerichte stehen zur Wahl. Einige Spezialitäten der Region, wie zum Beispiel Entenmuscheln (Perceves), müssen am Vortag bestellt werden.

Kurz gefasst bietet Monte da Vilarinha ideale Bedingungen für einen erholsamen Aufenthalt – und wenn die Sonne sich langsam hinter dem Hügel zurückzieht, lässt man den Tag im Rhythmus der quakenden Frösche der Ribeira ausklingen.
ESA 5/14

Share.

Comments are closed.